0

Weiter einkaufen

Magazin

Neuigkeiten und Wissenswertes aus der Viktualia-Welt

Themen

Rohe, küchenfertige Forelle auf weißem Teller

Viktualia Einblicke

Ich hab die Forelle noch gesehen, als sie gelebt hat

Anfang März hatte Viktualia-Gründerin Pelin Yildiz zum ersten Mal in ihrem Leben einen toten Fisch in der Hand. Das Erlebnis hat sie berührt und nachdenklich gestimmt. Auf Facebook schreibt sie dazu:

 „War gestern bei einem super sympathischen Fischzüchter im Odenwald, Matthias Prexl. Ich würde seine Fische gerne über Viktualia verkaufen, aber das wird eine logistische Herausforderung.

Jedenfalls habe ich ihn gefragt, ob er mir einen Fisch mitgeben kann. Matthias Prexl hat ein Netz ins Wasser geworfen und es mit ein paar zappelnden Forellen wieder rausgeholt. Eine Forelle hat er gepackt, die anderen zurück ins Wasser.

Ich dreh mich weg und höre “Klatsch!”, schaue wieder zu ihm, da war die Forelle leblos.

Er hat ihr mit einem Stück Holz einen Schlag auf den Kopf gegeben – zur sachgerechten Betäubung, wie er mir erklärt. Eine halbe Minute später hat er ihren Bauch mit einem Messer aufgeschnitten und mit einem Löffel die Eingeweide rausgeschabt. Dann den Fisch kurz ausgewaschen, in eine Tüte gepackt und mir gegeben. Alter! Was für ein Erlebnis. Jetzt hab ich die Gute im Römertopf gegart, mit Weißwein, Knoblauch, Petersilie und Gemüse.

Krass, wie verbunden ich mich diesem Fisch fühle.

Er ist jetzt tot, um mir was Gutes zu tun. Oh Mann. Irgendwie ist das heftig. Was für einen Unterschied es macht, ob man sich irgendwas zu Essen reinzieht, was einem nichts sagt. Oder sowas wie mit der Forelle. Bäm, Essen wird Emotion. Fast schon spirituell.

Irgendwas sagt mir in letzter Zeit immer wieder: Wir müssen uns wieder hin zur Natur bewegen. Fragt mich nicht. Ich weiß nicht, wie. Aber irgendwie lässt mich das nicht los.“

Noch ist unklar, ob Viktualia dir irgendwann Fisch von Matthias Prexl aus dem Odenwald liefern kann. Die Kühlung ist die große Herausforderung. Bis dahin, schau bei Gelegenheit mal dort vorbei und lass dir einen Fisch ganz frisch fangen. Es gibt das ganze Jahr über Bachforellen, Regenbogen-Forellen und Saiblinge. Einfach vorher kurz anrufen:

Matthias Prexl – Natur-Fischzucht am großen Viadukt
Höhfeldstraße 34
Eberbach-Friedrichsdorf
Telefon 06276 919848
Mobil 0173 9339213

Die meisten Fische aus Matthias Prexls Zucht werden übrigens im Rahmen von ökologischen Besatzmaßnahmen in Flüssen und Seen ausgesetzt.


17. März 2021
Viktualia - Hofeinkauf
Viktualia - Hofeinkauf